Die B 12 verbindet die Dreiflüssestadt Passau mit dem Bayerischen Wald. Seit 2005 verfolgt das Staatliche Bauamt Passau ein Ausbaukonzept, mit dem ein etwa 50 km langer Streckenzug der Bundesstraße zwischen Passau und Philippsreut sicherer werden soll. Das StBA Passau setzt hier den Schwerpunkt auf die Nachrüstung von höhenfreien Anschlüssen, dritten Fahrsteifen sowie der Schaffung von Parallelwegen. Damit sollen die Leistungsfähigkeit und die Verkehrssicherheit auf diesen Streckenzug erhöht werden. Die dreistreifigen Abschnitte dienen vor allem dem Abbau des Überholdruckes.

In der Vergangenheit wurden bereits wichtige Einzelmaßnahmen umgesetzt:
  • Kreuzungsumbau Hutthurm-Nord (2005)
  • 3-streifiger Ausbau nördlich Philippsreut ( 2005)
  • Kreuzungsumbau Röhrnbach-Süd (2008)
  • Kreuzungsumbau Hutthurm-Süd (2010)
  • 3-streifiger Ausbau nördlich Hutthurm (2012)
  • Kreuzungsumbau Salzweg-Nord (2013)
  • Kreuzungsumbau bei Außernbrünst (2014)
  • 3-streifiger Ausbau Wimperstadl – Außernbrünst (2015)

In Planfeststellung befindet sich der „3-streifige Ausbau südlich Freyung“. Für den Ausbau des  Knotens Freyung-Ort werden derzeit die Genehmigungsunterlagen erstellt.

Maßnahmen 2010 – 2020 in Stadt und Landkreis Passau

3-streifiger Ausbau bei Salzweg (2019)

Der dreistreifige Ausbau bei Salzweg beginnt nach dem Anschluss der St 2319 bei Kastenreuth und führt insgesamt 1,8 km nach Norden. Westlich der B 12 erschließt ein Parallelweg die Kläranlage der Gemeinde Salzweg, die bisherige gefährliche Zufahrt zur B 12 konnte so geschlossen werden.

Baumaßnahme
  • Bauzeit: 11.07.2018 bis 14.09.2019
  • Baulänge: 1860 Meter
  • Kosten: 5,6 Millionen Euro
  • Abgraben der Böschung links und rechts der bestehenden Fahrbahn
  • Asphaltieren der Hauptstrecke
  • Bau einer neuen Zufahrt zur Kläranlage Salzweg mit rund 1000 Metern Länge
  • Ertüchtigung eines Lärmschutzwalls auf einer Länge von 350 Metern, Errichtung lärmschluckender Gabionen
Naturschutz
  • Ausgleichsflächen in einer ehemaligen Kiesgrube neben der B 12
  • Habitat für Ameisenbläuling
  • ökologische Fläche nördlich des neuen Regenrückhaltebeckens
  • Tümpel für Gelbbauchunke und Steinriegel für Zauneidechsen
  • naturnahe Gestaltung der Böschungen durch Aussaat regionalen Saatguts sowie Baum- und Gehölzpflanzungen
  • 1,4 Hektar Ausgleichsfläche für neue Zufahrt zur Kläranlage: das entspricht einer Fläche von zwei Fußballfeldern

Um das Einbiegen in die viel befahrene Bundesstraße zu erleichtern, wurde 2018 ein Beschleunigungsfahrstreifen an der B 12 bei Straßkirchen Süd errichtet. An der Auffahrt auf die B 12 in Fahrtrichtung Passau wurde eine Einfädelspur mit einer Länge von 150 Metern gebaut. Die 4 Meter breite Spur ermöglicht ein gefahrloses Einbiegen auf die Bundesstraße.

Linksabbiegespuren und Radfahrspur Hals / Ilzleite (2018 – 2020) 

  • Fahrbahninstandsetzung auf der B 12 zwischen Stromlänge und Ilzleite
  • endgültige Markierung der 2018 provisorisch angebrachten Linksabbiegespur
  • Nachrüstung Radfahrstreifen
  • Kosten: 450.000 Euro

Im Sommer 2018 wurde eine provisorische Markierung auf der B 12 bei Hals/Ilzleite angebracht, mit der bergauf eine Gefahrenstelle entschärft wurde: Hinter den nach Hals abbiegenden Autos entstanden immer wieder gefährliche Bremsmanöver. Die Abbiegespuren auf Höhe Hals-Ilzleite haben die gewünschte Verkehrsverbesserung bewirkt.

Im Sommer 2020 wurde die sanierungsbedürftige Fahrbahndecke in der Bayerwaldstraße abgefräst und erneuert, der neue Asphalt hat lärmmindernde Eigenschaften. Im Zuge der Sanierung wurden auch die bisher provisorisch angebrachten Linksabbiegespuren nach Hals endgültig markiert – ein großer Beitrag zu mehr Sicherheit.

Neben den Linksabbiegespuren, die sich die Anwohner schon lange gewünscht hatten, wurde auch ein Radfahrstreifen bergaufwärts entlang der B 12 angebracht, um den Radfahrern mehr Sicherheit zu bieten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate.