Sanierung der B8 – Regensburger Straße in Passau

Neue Asphaltdecke für mehr Sicherheit

Die hohe Verkehrsbelastung im Stadtgebiet Passau hat auf der B8 ihre Spuren hinterlassen. Vor allem im Bereich Güterbahnhof und Haitzinger Brücke ist die Fahrbahn in einem schlechten Zustand. Hinzu kommt, dass die Stadtwerke Passau dort in den vergangenen zwei Jahren eine Gashauptleitung verlegt haben.

Um die Nahtstellen zu beseitigen und zugleich für mehr Verkehrssicherheit und Fahrkomfort zu sorgen, wird die Fahrbahn im Bereich zwischen der Schanzlbrücke und der Einmündung Stelzhamer Straße auf einer Länge von 2,2 Kilometern saniert. Dafür sind ab Mitte Mai Sperrungen und wechselnde Verkehrsführungen erforderlich.

Aktuelles von der Baustelle
Hier gibt´s ab Baubeginn Infos zu den laufenden Arbeiten

Fahrbahnsanierung in 3 Bauphasen

Im Abschnitt zwischen der Schanzlbrücke und der Einmündung Stelzhamer Straße wird die Deckschicht auf allen Fahrspuren, sowohl stadteinwärts als auch stadtauswärts, erneuert. Dies geht nicht ohne Sperrungen, denn die Sicherheit der Arbeiter steht wie immer im Vordergrund. Zudem lässt sich nur so eine gute Qualität bei der Ausführung gewährleisten.

Aus 2 mach 1 – so geht´s fast ohne Sperrung

Aufgrund der überregionalen Bedeutung der B8 und des sehr hohen Verkehrsaufkommens versuchen wir natürlich, den Eingriff in den Verkehr so gering wie möglich zu gestalten. Zusammen mit den Fachstellen haben wir verkehrssichere und leistungsfähige Bauabschnitte ausgearbeitet, um die Arbeiten qualitativ hochwertig, sicher und mit möglichst wenig Einschränkungen für den Verkehr ausführen zu können. Bis auf die dritte Bauphase kann der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen auf der B8 fließen.

Bauphase 1: ab 07.06.2022

Ab 07. Juni 2022 werden die stadteinwärts führenden Fahrspuren zwischen Haitzinger Brücke und dem Übergang zur Schanzlbrücke gesperrt. Je Fahrtrichtung bleibt eine Fahrspur frei. Die Auffahrt Haitzinger Brücke stadtauswärts, die Abfahrt Haitzinger Brücke und die Ausfahrt Bahnhofstraße werden für rund eine Woche gesperrt.

Bauphase 2

Bauphase 3

Vor allem die Asphaltierungsarbeiten sind stark witterungsabhängig. Daher können sich die einzelnen Bauphasen bei schlechtem Wetter entsprechend verschieben bzw. verlängern. Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecken. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.