B 8 bei Künzing (Lkr. Deggendorf): Ersatzbau für die Brücke am Angerbach

Über 100 Jahre ist sie alt, die B 8-Brücke über den Angerbach am Angerpoint zwischen Künzing und dem Arbinger Kreisel. Seit vergangenem Jahr ist aus Gründen der Verkehrssicherheit die Geschwindigkeit im Bereich des Bauwerks auf 50 km/h beschränkt, zudem wurde die Fahrbahn eingeengt. Jetzt sind die Tage des Bauwerks gezählt: Da eine Sanierung unwirtschaftlich wäre, wird sie abgebrochen und durch ein neues Bauwerk ersetzt. Um den Verkehr während der Bauzeit nicht zu beeinträchtigen, wird eine Umfahrung errichtet – die Arbeiten dafür beginnen am 26.09.2022.

Das Bauwerk, das im Jahr 1920 errichtet wurde, führt die B 8 mit einer Spannweite von knapp 7 Metern über den Angerbach am Angerpoint. Ende der 1960 Jahre wurde die Brücke verbreitert. Vor allem im Bereich dieser Verbreiterung wurden bei der letzten Brückenprüfung massive Schädigungen festgestellt: Längsrisse und Korrosionsschäden an den Spanngliedern beeinträchtigen die Tragfähigkeit.

Als Sofortmaßnahme, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, wurde im vergangenen Jahr der Fahrbahnbereich der B 8 auf der Brücke auf 6 Meter eingeengt, damit die geschädigten Bereiche nicht mehr befahren werden. Zudem wurde die Geschwindigkeit in diesem Bereich auf 50 km/h reduziert.

Am 26.09.2022 ist nun Baubeginn für den Ersatzneubau. Zunächst wird eine Umfahrung erstellt, damit der Verkehr auf der B 8 auch während der Bauzeit fließen kann. Noch in diesem Jahr ist geplant, nach Fertigstellung der Umfahrung das Bestandsbauwerk abzubrechen. Zudem soll die Bohrpfahlgründung für das neue Bauwerk hergestellt werden. Die weiteren Arbeiten folgen 2023. Die voraussichtlichen Baukosten betragen 990.000 Euro.

Aktuelles von der Baustelle

Die Holzstöcke markieren den Verlauf der Umfahrung, die ab 26.09.2022 gebaut wird.

Die Warnbaken warten auf ihren Einsatz.