B 388: Felssturz bei Passau

Freisprechungsfeier der Straßenwärter

Ein bedeutender Meilenstein für 78 junge Straßenwärter aus ganz Bayern: Sie bekamen am 27. Juli nach dreijähriger Ausbildung und bestandenen Prüfungen ihren Facharbeiterbrief im historischen Reichssaal des Alten Rathauses in Regensburg. In Zukunft sorgen sie für verkehrssichere Straßen in Bayern.

Unter den „freigesprochenen“ Straßenwärtern waren auch Bernhard Summer (SM Hauzenberg), Julian David (SM Pfarrkirchen), Maximilian Lüftl (SM Vilshofen) und Johannes (SM Zwiesel). Den vieren gratulierten Straßenmeister Martin Wagner, Hauptstraßenmeister Franz Müller sowie Matthias Plank (Personalrat SM Hauzenberg).

Dr. Thomas Gruber, der Amtschef des Bauministeriums, gratulierte in seiner Festrede den 78 Straßenwärterinnen und Straßenwärtern zum erfolgreichen Abschluss der dreijährigen Ausbildung und wünschte viel Spaß und Erfolg bei den neuen Aufgaben und eine stets unfallfreie Arbeit.

Herzlichen Glückwunsch!